Welche Eigenschaften hat ein guter Begleithund für´s Pferd

Wenn Sie ein Pferdeliebhaber sind und Hunde mögen, ist es vielleicht Ihr Wunsch, gemeinsam mit Hund und Pferd unterwegs zu sein. Doch braucht Ihr Hund bestimmte Eigenschaften, ohne die sich dieser Wunsch nicht verwirklichen lässt. Obwohl Hunde mit unterschiedlichen Anlagen und Begabungen geboren werden, können viele Eigenschaften von ihnen auch erworben werden. Von Ihrer Seite macht dies einen gewissen Einsatz an Zeit notwendig.

Wichtige Eigenschaften des Begleithundes

Von einem Pferdebegleithund, der diese Bezeichnung tatsächlich verdient, kann man nur bei einem einwandfrei erzogenen Hund sprechen, der sich leicht von Ihnen führen lässt. Er muss voller Vertrauen die vom Reiter kommenden Kommandos befolgen und stets verlässlich an der Seite Ihres Pferdes bleiben. Wichtig ist dabei, dass Ihr Begleithund tatsächlich Freude an Touren mit dem Pferd hat, wenn Sie dabei entspannte Zeiten erleben möchten. Wer als zuverlässiger Begleithund zum Ausreiten taugen soll, sollte möglichst schon als Welpe an die Gegenwart des Pferdes gewöhnt werden. Der Hund muss verstehen, wie sich ein Pferd bewegt und wie er sich in seiner Anwesenheit am besten verhalten soll.

Auf das Training mit Hund und Pferd kommt es an!

Vieles eignet sich der Hund in der Gegenwart des Pferdes ganz automatisch an, ohne dass Sie ihn speziell darauf dressieren oder hinweisen müssen. Bei anderen Eigenschaften wird es notwendig sein, dass Sie diese Ihrem Hund beibringen. Gute Begleithunde für Ausritte sind ausdauernde Laufhunde, die keine große Hitze- oder Kälteempfindlichkeit aufweisen. Da es durch unwegsames Gelände mit Bachläufen gehen kann, darf der Hund natürlich keinesfalls wasserscheu sein. Ein Hund, der bereits als Jungtier zum Schwimmen animiert wurde, wird in der Regel keine Angst vor dem Wasser haben.

Bindung und Kontrolle zwischen Hund und Mensch

Natürlich eignet sich nur ein solcher Hund als Begleiter beim Ausreiten, der bei Ihnen oder in der Hundeschule eine gute Ausbildung durchlief, die ihn zu einem einschätzbaren Gefährten macht. Der Hund muss eine wirklich starke Bindung an seine Bezugsperson besitzen. Sie müssen ihn also in jeder Situation sicher abrufen und sich darauf verlassen können, dass er nach dem Ablegen tatsächlich liegen bleibt. Sein Jagdtrieb muss unbedingt unter Kontrolle sein. Auch muss Ihr Hund, begegnet er unbekannten Menschen und Tieren, stets eine gelassene Reaktion zeigen.

, , , , ,

No comments yet.

Hinterlasse eine Antwort